Anfahrt
Baugebiet
Geschichte
UNESCO
Mitteilungsblatt
Ortsplan
Gemeinderat
Rathaus
Kummerkasten
Formulare
Presse
Gemeinde Wikipedia
Links
Service
Impressum
Hallenbad
Müll & Recycling
Federseehalle
Kindergarten
Backhaus
Kirchen
Bauhof
Grill/Spielplatz
Schulen
Bestattungswesen
Wasserversorgung
Feuerwehr
Ärzte
Gesundheitsamt
Notrufe
Notdienste
Pflegedienste
Adelindisgruppe Alleshausen
Amitie-Club
Deiflsweiber
Eintracht Seekirch
Fanfarenzug
Frauentreff
GS Förderverein
Kleintierzuchtverein
Kljb Seekirch
Krabbelgruppe
Musikkapelle Tiefenbach
Ortsbauernverband
Rentner- und Seniorenkreises
Schützenverein
aktive Abteilung
Jugendfeuerwehr
Altersabteilung
Gerätschaften
Termine
Veranstaltungen
Veranstaltungen überregional
Schulferien
Müllabfuhrtermine
Termine Blaue Papiertonne
Gelber Sack
Grüngutsammlung
Vereinssammlungen
Problemstoffsammlung
Blutspendetermine
Karl Hepp
Federseebank eG
Dollinger Werner
Weidelener Karl
Schützenverein
Fritz Stähle Umweltdienste
Farbenhandel Strohm
Radwege
Wandern
Naturschutzgebiet
Entspannen
Sehenswertes
Tourist-Infos
Impressionen
Museen
Links

Besuch Landrat Dr. Heiko Schmid

Am Montag, den 28. September, besuchte Landrat Dr. Heiko Schmid die Gemeinde Alleshausen. In seiner Begleitung waren die neue 1. Landesbeamtin Frau Stefanie Bürkle und der Leiter des Amtes für Kommunales, Recht und Europa, Dr. Matthäus Rösch. Anlass des Besuches war die Zusage des Landrates bei seinem Amtsantritt, dass er durch den Besuch jeder Kreisgemeinde einen persönlichen Eindruck gewinnen möchte. Deshalb wurde auch im Vorfeld ein kleines Programm für den Besuch zusammengestellt, der dann mit einer gut besuchten Bürgerversammlung im Schützenhaus seinen Ausklang fand.
Am Rathaus wurde die Delegation des Landratsamts von BM Fischer und den Gemeinderäten begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Von hier startete die Fahrt durch die Gemeinde. Vorbei am neuen Baugebiet und der Kiesgrube wurde als erste Haltestation die Wendelinuskapelle in Brasenberg besucht und den Besuchern sachkundig Auskunft zur Geschichte der Kapelle gegeben. In diesem Zusammenhang konnte der Wohnbezirk Brasenberg vorgestellt werden. Dabei wurde dankend erwähnt, dass durch die großzügige baurechtliche Beurteilung in jüngster Zeit wieder zwei Neubauten erstellt werden konnten.
Die Federseegrundschule war nächstes Ziel der Besichtigungsfahrt. Im Schulhof erwartete uns eine Flötengruppe der Kooperation Schule/Verein. Als Dank für ihre Mitwirkung erhielten die Kinder Schokolade und Frau Strohm von der Musikkapelle Tiefenbach einen Scheck von Landrat Dr. Schmid. Rektorin Karin Schäfer begrüßte den Gast herzlich und stellte die Schule und ihre pädagogische Ausrichtung vor. Besonders erwähnt wurden dabei die Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben und die musischen Aspekte in der Schularbeit. Ebenso konnte den Gästen die Förderung der Schule durch den Grundschulförderverein dargestellt werden, die neben der finanziellen Unterstützung auch Stützunterricht ermöglicht. Dies und die aktive Elternarbeit sollen künftig noch weiter ausgebaut werden.
BM Fischer erläuterte die Absicht der Gemeinden Alleshausen und Seekirch, im kommenden Frühjahr rund 600.000 € in die energetische Optimierung der Schule zu investieren und dankte dabei dem Land Baden-Württemberg für die rund 350.000 € Zuschüsse aus dem Konjunkturprogramm II und insbesondere dem Landratsamt Biberach für die wohlwollende Prüfung und Befürwortung unseres Antrages beim Regierungspräsidium Tübingen.
Als weiterer Informationspunkt wurde die Federseebank besichtigt. Geschäftsführer Bogenrieder, Vorstandsmitglied Bossler und die Belegschaft der Alleshauser Filiale waren anwesend, um ausführlich über die Bank, den Mineralölhandel und das sonstige Warengeschäft zu berichten. Deutlich wurde dabei insbesondere, dass Landrat Dr. Schmid vor seinem Studium selbst Bankkaufmann gelernt hatte und deshalb sehr gezielte Fragen stellen konnte. Beeindruckt war er vom Umsatz des Öl- und Warengeschäfts und der Rendite für die Genossenschaftsanteile der Kunden.
Danach wurden die Besucher im Amitié-Club erwartet. Vorstand Phillip Rehm gab einen kleinen Überblick über den Verein und dessen Aktivitäten im Jahreslauf. Beeindruckt waren die Besucher aus Biberach von den schönen Räumen des Jugendclubs und der Einbindung in das öffentliche Leben der Gemeinde.
Im Backhaus stellten sich die Backfrauen Inge Brehm und Edeltraud Frommknecht den Fragen unseres Landrats zum wöchentlichen Backen und übergaben jedem einen Brotlaib.
Nach einem kleinen Imbiss im Rathaus, bei dem noch einige Fragen der Gemeinde mit den Verantwortlichen des Landratsamts besprochen werden konnten, begab man sich zur öffentlichen Bürgerversammlung in das Schützenhaus. BM Fischer bedankte sich in seiner Ansprache bei Oberschützenmeister Dieter Schmauz und seinen Vereinsmitgliedern für die Bereitstellung des Raumes und der Bewirtung und freute sich über viele Besucher, die sich neben der Gemeindepolitik auch für die Ausführungen des Landrats zur aktuellen Kreispolitik interessiert zeigten.
Landrat Dr. Schmid bescheinigte in seiner Ansprache der Gemeinde einen hohen Grad an erfüllten Aufgaben und zeigte sich erstaunt über die Vielzahl der öffentlichen Einrichtungen. Ebenso zeigte er Respekt vor den hohen Investitionen in den vergangenen 10 Jahren in der Gemeinde. Dennoch sind die Finanzen in Ordnung und lassen auch zuversichtlich auf die vor uns liegenden, finanziell kritischen Jahre blicken.
In seinen Ausführungen zur Kreispolitik streifte er das bereite Spektrum an Aufgaben, die der Landkreis für seine Einwohner abzudecken hat. Neben den Kreisschulen, sei es das Kreisgymnasium in Riedlingen oder die beruflichen Schulen in Biberach, ging er auch ausführlich auf die Gesundheitsversorgung im Flächenlandkreis mit den dezentralen Kreiskrankenhäusern in Biberach, Riedlingen, Laupheim und Ochsenhausen ein.
BM Fischer bedankte sich abschließend für den Besuch und das Interesse an unserer Gemeinde und übergab dem Landrat ein kleines Büchlein mit schwäbischen Mundartgedichten.


Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.


Druckbare Version

Startseite